MMC Studios und LAVAlabs beim EUROPEAN SERIES DAY

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing

Sehen Sie sich am 2. Oktober den EUROPEAN SERIES DAY in Köln an.

Um 13:00 Uhr halten Jens Wolf, Geschäftsführer der MMC Studios Köln GmbH, und Michael Brink, Managing Partner der LAVAlabs Moving Images GmbH & Co KG, im Filmpalast 1 den Vortrag „Producing Series in Times of Corona – The LED Wall Technology Revolution“.

Sie führen Sie in die Virtual Production ein, eine moderne Produktionsmethode, mit der Sie die Produktionsplanung verbessern, die Effizienz von Drehs steigern und die Anzahl der On-Location-Dreharbeiten sowie teure Nachdrehs und Postproduktionszeiten reduzieren können.

Der EUROPEAN SERIES DAY im Rahmen des FILM FESTIVAL COLOGNE wird organisiert in Kooperation mit Creative Europe Desk NRW, ifs internationale filmschule köln und Film- und Medienstiftung NRW.

In Zeiten der Krise spielen fiktionale TV-Inhalte eine wichtige Rolle für die Gesellschaften. Besonders serielles Erzählen gibt uns ein Gefühl für Kontinuität, Verlässlichkeit und menschlichen Zusammenhalt. Serien helfen uns, unsere Identität als soziale Wesen zu verstehen, indem sie aktuelle Ereignisse und soziale Dynamiken spiegeln und mit Bedeutung füllen.

Der diesjährige EUROPEAN SERIES DAY beleuchtet im Angesicht der verschiedenen Krisen, die unsere Welt erschüttern, die Verbindungen zwischen der aktuellen Situation und dem Serienmarkt.

Der Fokus liegt auf jungen, innovativen Inhalten, herausfordernden Produktionen, neuen Trends in der Distribution und auf den Kreativen und Entscheidern hinter den spannenden Projekten, die uns innehalten lassen und zum Denken anregen.

Moderation: Torsten Zarges, Chefreporter, dwdl.de, Köln

EUROPEAN SERIES DAY, am 2. Oktober 2020 ab 10:00 Uhr im Filmpalast 1 in Köln

Weitere Informationen: https://filmfestival.cologne/fachprogramm/european-series-day-2/

Foto: Virtuelle Produktion in den MMC Studios. © MMC Studios / Hans-Jörg Seibold

de_DE